MINT-Netzwerk Leipzig

MINT-Netzwerk Leipzig
Sprecherin des MINT-Netzwerks Leipzig ist Frau Prof. Sabine Wieland, Professorin für Informatik an der Hochschule für Telekommunikation Leipzig.

Ausgewählte Aktivitäten des MINT-Netzwerks Leipzig

In Vorbereitung:

Selbstverständnis des MINT-Netzwerks Leipzig

MINT steht für die Fächergruppe Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.
Das MINT-Netzwerk Leipzig ist die Regionalgruppe der Bundesinitiative „MINT – Zukunft schaffen“ in der Stadt Leipzig.
Wir koordinieren Leipziger MINT-Aktivitäten von Hochschulen, Forschungseinrichtungen, öffentlichen Einrichtungen, Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen. Wir wollen die Attraktivität der MINT-Berufe für Jugendliche verbessern und dadurch den Wirtschaftsstandort Leipzig stärken. Dafür treten wir gemeinsam mit weiteren Kräften – auch aus dem Bereich der Wirtschaft – ein. Unser Ziel ist es, das MINT-Netzwerk Leipzig auf eine breite Basis zu stellen. Wir rufen alle Interessenten auf, sich dem Netzwerk anzuschließen. Der Engpass an naturwissenschaftlich-technisch qualifizierten Fachkräften ist ein strukturelles Problem, das heute schon als Wachstums- und Innovationsbremse einen hohen Wertschöpfungsverlust für die deutsche Volkswirtschaft verursacht – mit steigender Tendenz. Deshalb wird das MINT-Netzwerk Leipzig auch bildungspolitisch aktiv.
Das MINT-Netzwerk Leipzig will den MINT-Einzelinitiativen der Verbände und Unternehmen eine breite Plattform bieten, um durch ein gemeinsames Auftreten dem MINT-Gedanken öffentlichkeitswirksam entscheidenden Nachdruck zu verleihen: Unterricht und Lehre in den MINT-Fächern müssen an Schule und Hochschule quantitativ und qualitativ deutlich verbessert werden. Kürzungen im MINT-Bereich müssen verhindert werden.
Wir wollen zu einer positiven Einstellung von Schülern, insbesondere auch von Mädchen, zu diesen Fächern beitragen. Nur so können wir die Zahl qualifizierter Bewerber für technische Ausbildungsberufe und Studienfächer signifikant steigern. Absolventen von MINT-Ausbildungs- und -Studiengängen finden als gefragte Technologieexperten attraktive Berufseinstiege und Karrierewege in allen Branchen.
Forderungen des MINT-Netzwerkes Leipzig an Politik und Schule:
Wenn Kinder tüfteln, Schüler die schuleigene Wärmepumpe selbst installieren, wenn Studierende merken, dass sie als Absolventen von MINT-Studiengängen beste Berufseinstiegschancen und sehr gute Karrieremöglichkeiten haben, dann haben wir unser Ziel erreicht. Das MINT-Netzwerk Leipzig will dafür arbeiten, dass die Menschen in Leipzig ein Bewusstsein dafür entwickeln, ihre Stärken und Talente als Technologieexperten in Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie, der IT-Branche und den Dienstleistungsbereichen einzusetzen. MINT-Bildung führt zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit neuen Technologien, einer gegenüber neuen Technologien aufgeschlossenen Haltung und legt die Basis für ein positives Innovationsklima. Das MINT-Netzwerk Leipzig kämpft gegen Kürzungen in der Aus- und Weiterbildung. Das MINT-Netzwerk ist öffentlich aktiv und unterstützt die Stadt Leipzig in ihren Bildungsinitiativen. Es bietet eine Plattform für die MINT-Botschafter in der Stadt Leipzig. Das MINT-Netzwerk Leipzig organisiert Veranstaltungen und Treffen.

Institutionelle Partner des MINT-Netzwerks Leipzig

Im MINT-Netzwerk Leipzig arbeiten neben Einzelpersonen die folgenden Institutionen offiziell mit und haben Beauftragte für die MINT-Thematik benannt: